Blumengedichte

Die Hamburger Loki-Schmidt-Stiftung ruft jedes Jahr die "Blume des Jahres" aus - zusammen mit Betina Müller, Professorin für Typografische Gestaltung am Fachbereich Design der FH Potsdam, entstehen daraus 'Blumen-Portraits', die wir gemeinsam als Neujahrsgrüße versenden.

Von oben nach unten (Vergrößern der Text-Grafiken durch Anklicken):

  • Heidenelke (2013)
  • Leberblümchen (2013)
  • Schwanenblume (2014)

Für die Heidenelke gab es 2012 den Hildesheimer Lyrikpreis.

Heidenelke

Leberblümchen

Schwanenblume

Lesung mit Blumengedichten in Stahnsdorf 2010: Vergrößerung durch Anklicken.

Sie können das Plakat auch als PDF in maximaler Auflösung hier herunterladen.

Stahnsdorf-Plakat 2010

Bisher gibt es über fünfzig Blumengedichte.
Vertanzt, vertont und vorgelesen werden sie in der

Blumenperformance - Ausstellung - Tanz - Rezitation

Ein reich entfaltetes Programm auf der Basis von 50 Blumengedichten.

Bisher fand sie statt in der Orangerie Sanssouci Potsdam, in der Orangerie Schloss Charlottenburg Berlin und im Botanischen Garten Berlin-Dahlem.

Die Veranstaltung kann komplett oder in Teilen gebucht werden.

Blumenlesung

Blumenlesung

"ECHT HIMMEL DAS BLAU HEUTE" bzw. "STATT BLUMEN" ging hervor aus einer Ausstellung von 50 Exponaten der Gedichtbände von Frederike Frei: eine Zusammenarbeit mit vier von Professoren geleiteten Designer-Klassen der Fachhochschulen Braunschweig, Essen, Bielefeld und Potsdam.

Ein bundesweites Projekt der Buchgestaltung, unterstützt von der Agentur cmi, Berlin, und Florian Fischer mit Juli Gudehus, Berlin.

 

Vorwörtchen aus dem Buch:

Blumen entwaffnen. Sie laufen nicht weg, hetzen nicht, setzen niemanden unter Druck, auch nicht sich selbst. Sie halten still, lassen sich von allen Seiten blicken, geben sich restlos her, haben nichts zu verbergen, weder als Knospe, noch als schüttere Alte. Sie kennen nur ein Ziel: Richtung Sonne. Jede von ihnen hat ihr höchstpersönliches Coming-Out.

Echt Himmel das Blau heute

Statt Blumen

Buchtipp: Faszinierende Frauen und ihre Gärten von Eva Kohlrusch und Gary Rogers. Callwey, München 2010. Hier ein Ausschnitt daraus mit meinem Beitrag (PDF)

Faszinierende Frauen und ihre Gärten

GedankenPflanzen sind seit 2006 erhältlich in den Sorten:

APFEL - GÄNSEBLÜMCHEN - MOHNBLUME - RITTERSPORN - SONNENBLUME - BASILIKUM - DILL - KAPUZINERKRESSE - MINZE - THYMIAN

Same und Gedicht im Tütchen mit Angaben zu Aussaat, Keimung, Boden und Inhalt. Idee und Vertrieb der GedankenPflanzen: Susn Kuchenreuther, www.gedankenpflanzen.de

Ansichtsexemplar "Apfelbaum" hier als PDF

Gedankenpflanzen

Bisherige BlumenLesungen:

Blumen-Installation

Blumen-Installation

- Warum ich Blumengedichte schreibe?

Mein Mann sitzt am Steuer, fährt über die Glienicker Brücke, schaut zum Schloss Glienicke und sagt, ohne den Kopf zu ihr hinzuwenden: "Da ist die wahnsinnige Magnolie." Daraufhin entsteht das Magnoliengedicht. Schon sind die anderen Blumen neidisch und wollen auch drankommen.

Maiglöckchen zierliche Spinnerin - Plakat für Berlin-Dahlem 2007

Abdruck von fünf Blumengedichten in:

Hamburger Ziegel, Jahrbuch für Literatur Band 8
Dölling und Galitz Verlag, Hamburg 2002
Hrsg. im Auftrag der Hamburger Kulturbehörde

ISBN 3-935549-12-1

Hamburger Ziegel Nr. 8

Schneeglöckchen

Ein Pflückchen Grün, berückend.
Zierliche Spinnerin Schneeglöckchen,
Unerhört vom tauben Harsch,
Ins Leisesein gezogen,
Ins Immerleisersein, ins
Knochenkalte Leblos: Da
Liegt der Anfang der Welt.

Christrose

Graupel im Garten,
Staub, faules Laub,
Tannennadeln und Silvesterreste,
Der Boden ein Kalenderblatt.
Liegen lassen, bitte nicht
Betreten. Zwischen
Himmel und Erde gleich
Überm Moos wohnt hier
Blasse Blütenhaut in der
Kälte, bibelseitendünn,
Eine stumme Botschaft
Für alle längst verletzte
Welt. Im Innern sammeln sich
Flutlichter, ein
Häufchen Herz,
Offen trotz Frost.
Im Kelch, der
Nicht vorübergeht, sich
Immer neu füllt mit
Trost statt Tränen oder Tau,
Weil wer den braucht
Wie Tempos.
Es ist der Name:
Christrose.

Holunder

Kühl, süß, grün
Zieht sein Duft
In jede einzelne Pore, auf die
Lippen legt er sich, lässt müde
Gesichter leuchten, spricht sie
Selig, heilig sogar. Holunder,
Aura der Kindheit.
Die lichtweißen Schirmchen
Im wattehohlen Holz
Hochgehaltene Blütenpokale -
Ein 1 A Tüllspitzenangebot
An die Sonne.

Mohn

Traumwandler Mohn,
Überwältigt vom
Rollkommando Rot, bis
Ins Innerste zerknittert,
Eine einzige Zitterpartie,
Doch ohne alle Risse
Hochheil geblieben, um
Sich zu entfalten, zu
Leuchten, ihm wurde
Kein einziges Schimmer-
Und Flimmerhärchen
Gekrümmt. Er blütet.

up